„Glocal“ Sustainability:
Global View for Local Progress

Lesen Sie hier den Bericht der Summer School 2019.

Development of Post-Mining-Infrastructures

Selfhtml

Unter dem Titel „Glocal“ Sustainability – Global View for Local Progress möchten wir den Teilnehmenden der diesjährigen RMS Summer School einen internationalen Rahmen bieten. Zum aktuellen Anlass, der Schließung der letzten Zeche im Dezember 2018, wird das Thema „Development of Post-Mining Infrastructures“, von Experten/Expertinnen sowie Studierenden aus dem In- und Ausland, aus Studiengängen der Ingenieurs- und Informationswissenschaften, beleuchtet und diskutiert. Die Poster-Präsentation der Ergebnisse am letzten Tag lädt zu Diskussionen und zum Netzwerken ein. Eine Jury aus Experten*innen kürt die beste Projektarbeit.

Die Montanindustrie in der Metropole Ruhr war über viele Jahrzehnte der Antrieb der deutschen Wirtschaft und Arbeitsplatz für hunderttausenden von Menschen. Durch die Globalisierung und der damit entstehenden Konkurrenz und der zunehmenden alternativen Energierohstoffen, ist die Montanindustrie in den vergangenen 50 Jahren stetig zurückgegangen. Die Umverteilung der Arbeitsplätze, die Nutzung der Zechen-Gelände und die Anpassung des Bildungs– und Kulturangebotes sind nur einige Herausforderungen des Strukturwandels. [1, 2, 3].

Quellen:

[1] www.lokalkompass.de/waltrop/c-kultur/das-ende-der-montanindustrie-im-ruhrgebiet_a819257
[2] www2.klett.de/sixcms/media.php/8/B7451DD0F733864BA75F5DB66CCB889E.pdf
[3] https://www.metropoleruhr.de/land-leute/ris-compact/aera-der-montanindustrie/krise-und-niedergang-des-montansektors.html

 

ECTS Punkte

In manchen Studiengängen ist der Erwerb von ECTS-Punkte möglich. Hierfür liegen unterschiedliche Modulbeschreibungen vor. Nähere Informationen findest du hier.

Programm

Die Summer School besteht aus zwei Wochen. Die Vorbereitungswoche für internationale Teilnehmende und freiwillige Buddys, die die internationalen Teilnehmenden begleiten. Die zweite Woche ist die Hauptwoche der Summer School. Nachstehend werden beide Wochen im Detail beschrieben.

Vorbereitungswoche 22.7 - 26.7
In der Vorbereitungswoche können Heimat-Studierende an einem Buddy-Programm für die internationalen Studierenden teilnehmen. Natürlich sind alle Buddys auch herzlich willkommen an den geplanten Events teilzunehmen.

Im Folgenden ist ein Stundenplan für die Vorwoche aufgeführt.
ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
08:30-12:00DeutschDeutschDeutschDeutschDeutsch
12:00-13:00MittagessenMittagessenMittagessenMittagessenMittagessen
13:00-17:00Free Time/ Buddy Time Führung Zeche Zollverein Besichtigung Veltins ArenaFree Time/ Buddy Time Free Time
17:00-19:00Bus-Sightseeing Tour Gelsenkirchen Free Time/ Buddy TimeFree Time/ Buddy TimeFree Time/ Buddy TimePot Luck/gemeinsam kochen


Hauptwoche 29.07.-02.08
Während der Summer School Hauptwoche nimmst du teil an:

• Soft-Skill Workshop für erfolgreiche Gruppenarbeit
• Impulsvorträgen zu Bergbau und Nachbergbauinfrastruktur, die Herausforderungen und zum Strukturwandel von nationalen und internationalen Experten.
• Ergiebige Diskussionen
• Networking

Durch die Interdisziplinarität und Internationalität, fördert die Summer School den kulturellen Austausch zwischen den Teilnehmenden.

Anmeldung

Melden Sie sich hier an.

Anmeldeschluss: 30.06.2019

International students please apply here!

Tagungsort

Galerie

Impressionen aus der Summer School 2018